Wer wir sind - Vielhomonie Rhein-Ruhr

Erster schwuler Chor im Ruhrgebiet
Direkt zum Seiteninhalt

Wer wir sind

HIER KOMMT BEWEGUNG AUF DIE BÜHNEHIER KOMMT BEWEGUNG AUF DIE BÜHNE

Seit Beginn der 90er-Jahre gehört die Vielhomonie Rhein-Ruhr zum festen Bestandteil der (nicht nur) schwulen Revue- und Kleinkunstszene des Reviers.

Gegründet als erster schwuler Chor des Ruhrgebietes präsentieren rund 20 bünenverliebte und nach Applaus lechzende Sänger ihre unterhaltsamen Bühnenshows. Von a capella über Halbplayback bis Klavierbegleitung, von Solo über Kleingruppe bis Gesamtensemble. Mit einer Mischung aus Tanz, Schauspiel, Sprache, Witz, Maskerade, Ton- und Lichttechnik und natürlich viel Musik verzaubern sie ihr Publikum.

Kein musikalisches Genre wird verschont: Deutscher Schlager, Operette, Kabarett, internationaler Pop, Kunstlied oder klassischer Chorgesang, sowohl der Romantik als auch der Moderne. Die Vielhomonie fühlt sich in kammermusikalischen Feinheiten ebenso zu Hause wie in schräg-schrillen Darbietungen.
Neben bislang mehr als 120 Auftritten quer durch die Republik - u.a. Aachen, Berlin, Frankfurt, Hannover, Kiel, Köln, München, Bremen und im Wendland - nimmt die Vielhomonie regelmäßig an internationalen schwullesbischen Chorfestivals wie 1993 in Zürich, 1995 in Groningen, 1997 und 2018 in München, 2001 in Berlin, 2005 in Paris, 2009 in London, 2014 in Dublin und 2022 in Bremen teil.

Außerdem war sie beim weltweiten, internationalen schwullesbischen Chorfestival in San José | Kalifornien im Jahre 2000 vertreten.

Mit "POTTpourri", einem kleinen regionalen Festival, lädt die Vielhomonie seit Jahren schwule, lesbische und queEre Chöre des In- und Auslands ins Revier und bereichert damit die regionale Kultruszene. Sie selbst ist seit Jahren gern gesehener Gast bei "Klangfarben", dem NRW-Festival des Deutschen Sängerbundes.

Glück auf....!Glück auf....!

Zurück zum Seiteninhalt