Bedeutsame Worte aus den Proben - Vielhomonie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bedeutsame Worte aus den Proben

Über uns
 

*


"Ein Bisschen tiefer als man denkt - aber etwas höher als man glaubt."


( "Quälen mich" - Ton beim Seemann-Lied )


"Bei der Stelle müsst ihr nageln - das kann man auch in der Musik."


( Samirah zu einer Liedstelle in "New York New York" )


"Ihr habt ihn richtig gesungen - den einen Ton."


( Johannes <begeistert> zum Tenor 1 )


"Das müsst ihr euch merken:
Je falscher der Ton klingt - um so richtiger ist er"


( Johannes zur gleichen Stelle im Seemann-Lied )


"Ob ihr jetzt laut oder leise die falschen Töne singt...
...wo ist da der Unterschied?"


( Samirah zum Bass 2 )


"Der falsche Ton war wunderschön gesungen...
...aber er war trotzdem falsch!"


( Johannes zur Mittelstimme bei "Wer kann segeln" )


"Es ist so, dass alle mit dem gleichen Ton anfangen...
...und hoffentlich auch mit demselben."


( Johannes bei der Tonangabe zu "Everytime We Say Goodbye" )


"Ihr denkt einfach nur mit und macht an der richtigen Stelle den Mund auf."


( Dörthe zum Bass 1 bei "Mr. Sandman" )


Ludger zu Christian:"Das singen wir nicht mit!"
Christian: "Ooch, schon mal doch."



"Ja, das reibt sich schön, vorausgesetzt man singt die richtigen Töne, sonst reibt es sich nicht."


( Einfach Johannes )


Samirah:"Ist er drin?" (...der Ton)
Thomas: "Jetzt ist er drin!"



"Der Tenor 2 hat einen chromatischen Abgang."


( Samirah )


"Das <Ai> auf drei - ... - schreibst du auf RaJö?"


( Samirah )


"Bis du fertig bist ist das Lied zu Ende."


( Samirah zu RaJö beim Schlieren von "boody back" im Lied "All about that base" )


"Ah, irgendjemand von euch hat gerade den richtigen Ton gesungen."


( Samirah freudestrahlend an den Bass 2 )


Samirah beim einsingen:
"Die Zunge im Mund hin und her bewegen."
Dirk:
"Im eigenen?"



"Wir singen die zweite Silbe von 'Welt' ."



( Johannes )


"Die Noten gehen zwar runter, aber das ist eine optische Täuschung."


( Johannes )


"Wie 'Schneekoppe', nur andersrum!"


( Johannes )


"Mein Gott, ich hab nichts Langes - und das vor einem Holzkreuz!"


( Klaus M. in der Luther-Kriche, Dortmund )


"Sicher drin, saubere Chromatik."


( Johannes )


"Du möchtest es gern weich haben und gleichzeitig lang -
das ist die Quadratur des Kreises."


( Thomas )


"Ich sing's noch mal zweistimmig vor."


( Johannes )


"Sollen wir es von hinten machen, dann ist die Überraschung größer?"


( Stephan )


"Der Bass 2 hat da nur ein paar Töne - das stört nicht."


( Stephan )


(Irgendwer):"Was heißt 'con forza'?"
Achim F.: "Con furza! Gib Gas!"



"Sind wir heute auch Männer?"


( Helmut auf die Anweisung hin, dass sich Tenor-/Alt-Stimmen bei "Terzanfall" etwas zurückhalten sollen )


Ralf-Jörg:"Achim, sing leiser, mein Tinnitus!"
Klaus M.: "Ja, ja, singen bis es klingelt."



"Mit so was Langem hab'  ich gar nicht gerechnet."


( Hartmut )


"Der Bass kann französisch! In Wort, Schrift und Tat!"


( Thomas )

 


An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Ralf-Jörg, der bis heute nicht müde wird, diese Zitate eifrig zu sammeln und zu  notieren!


 

*

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü